Haftbefehl und seine Rothschild-Theorie

Bei dem Offenbacher Rapper Haftbefehl hat Antisemitismus Tradition.

So hart wie in einem seiner ersten Songs geht es schon lange nicht mehr zur Sache:

Du nennst mich Terrorrist ich nenne dich Hurensohn,
Gebe George Bush ein Kopfschuss und verfluche das Judentum,
Habe euch durchschaut und sage das zu eurem Krieg,
Ihr wollt nur Waffen verkaufen und die Taschen voll mit Kies.
“ [1]

Seither tauchte der Jude in seinen Texten wahlweise als sein Kunde „von der Börse“ oder als sein Anwalt der ihn „da raus“ holt auf, beides ‚klassisch-jüdische Tätigkeiten‘ [2]. Durch diese stereotype Darstellung reproduziert er somit Antisemitismus.

In Haftbefehls Halt die Fresse-Musikvideo zu Glänzen schreit am Ende ein Irrer mit passendem T-Shirt „Palastine, Palastine“ und hält eine Panzerfaust in die Kamera [3] und sein Track Free Palastine richtet sich natürlich gegen den jüdischen Staat Israel. Aykut Anhan, so Haftbefehls bürgerlicher Name, und sein Feature-Gast Chaker bekennen sich zwar, so Floris Biskamp, zunächst zur Gleichheit aller Menschen (‚Mensch ist Mensch. Egal ob Isaak, ob Ismail‘), die Verletzung dieser Norm werfen sie jedoch vor allem Israel vor. Ihre Analyse des Nahostkonflikts ist nicht nur einseitig, sondern trägt auch deutlich verschwörungstheoretische Züge: ‚Alles dreht sich um Geld. Ihr denkt nur ans Abkassieren und an die Prämien. Alle Präsidenten dieser Welt, treffen sich auf ein‘ Kaffee und ne‘ Line in Bolivien. Alles Lügen in den Medien.‘ Dementsprechend fällt auch die Lösung des Konflikts aus: ‚Ich sag Free Palestine! Stoppt den Krieg! Boykott Israel!‘ Hier handelt es sich nicht um Ironie, Provokation oder ‚Spiel‘, sondern um Gesinnung, um israelbezogenen und verschwörungstheoretischen Antisemitismus à la Augstein, Grass, Süddeutsche Zeitung oder Linkspartei.“ [4]

Haftbefehl spricht in einem Interview mit der Welt eine Wahrheit aus die Deutschlands Multikulti-Islamversteher nicht glauben wollen: „Ich bin unter Türken und Arabern aufgewachsen. Da werden Juden nicht gemocht. Es gibt ja auch keine dort. Ich will Ihnen verraten, wie ein 16-jähriger Offenbacher tickt: Für den ist alles, was mächtig ist und reich, aus seiner beschränkten Sicht jüdisch.“ [5] Haftbefehl behauptet dann: „Davon habe ich mich freigemacht.“ Er rappt, was tausende islamisch geprägte Hip-Hop Konsumentinnen und Konsumenten denken, denn “Muslimische Einwanderer gehören oft nur geografisch dazu […] und betonen öfter, dass sie Juden, Schwule, freie Frauen – eigentlich: den Westen – ablehnen. Bei Hochschulabschlüssen liegen sie hinten, bei Gewaltdelikten vorn.“ [6] So bietet Haftbefehl den frauen- und schwulenfeindlichen Gangster-Soundtrack für ein anti-westliches Milieu, in dem folglich auch Antisemitismus und Verschwörungstheorien weit verbreitet sind, welche natürlich auch bei genügend Bio-Deutschen anklang findet. Wenn man den Juden nicht direkt hasst, oder hassen darf, bleibt er doch verbunden mit Macht und Geld und der Hass wird projiziert auf den jüdischen Staat Israel und statt „der Jud‘ ist schuld“ sind es eben die Zionisten.

Haftbefehl hat überrascht festgestellt, dass Juden auch irgendwie Menschen sind und hält „jede Religion für gleichwertig und gut. Hauptsache, der Mensch glaubt an Gott “ (Was der Rapper von Atheisten also Gottlosen hält möchte man gar nicht wissen). Freigemacht vom Antisemitismus hat er sich nicht im Geringsten denn das Ressentiment verschwindet nicht einfach, es transformiert sich nur ein wenig und so kommt der Antisemitismus da an, wo er hin will: in Vernichtungsphantasien in denen ‚das Schlechte‘ im Kapitalismus versucht wird zu personifizieren. Haftbefehl tut dies, wie viele andere auch, in den Bänkern.

Auf Haftbefehls neuem Mixtape Unzensiert rappt er in gefühlt jedem zweiten Lied etwas von einer „Rothschild-Theorie“ und führt diese auf dem letzten Track mit dem unschönen Titel Hang the Bankers schließlich ein wenig aus.

Haftbefehl rappt: „nenn‘ mich Haftradamus, denn ich kann hellsehen, willst du die Wahrheit hören?“ Seine Wahrheit ist ein wirrer Mix aus Verschwörungstheorien und Antisemitismus: der zugekokste Mario Draghi hat unsere Seelen in den Händen, unsere Kinder sind vergiftet und über uns kreisen die Chemtrails.

Haftbefehl weiter: „Sie spielen mit unser’m Leben als wär‘ es Playstation an der Wall Street in NYC“ und „Jedes Land ist verschuldet und lebt auf Pumpe und kein Präsident, weiß woher kommt der Kredit.

Der Feature-Gast Olexesh rappt „der Banker ist der Mann, der Teufel im Anzug“ und „geboren im Chaos, zerschmetterte Towers, es regnete Menschen, dies alles für Dollars.“ Schließlich treibt er den Verschwörungs-Wahnsinn auf die Spitze: „die Erde ist hohl/Rothschild-Theorie, man ich kenn‘ da paar Codes“, „sie leiten, sie lenken“, „die Taxis, die Leute, die schuften für Bares/Der Illu‘, der Hurensohn kommt und verpackt es/Der nimmt sich dann alles, ich hinder‘ sein Ziel/Fick USA, halt‘ mein Ghetto stabil“ und zu guter Letzt: „wunder‘ dich nicht, wenn eines Tages ein UFO vor deiner Tür steht und dann alles zerbombt“.

Es ist alles dabei. Von Chemtrails und der Anspielung einer Verschwörung bei dem islamischen Terrorangriff auf das World Trade Center an 9/11 über die geheimen Mächte, die alles leiten und lenken bis zu Illuminaten die den hart arbeitenden das Geld stehlen. Bei der Zeile mit dem UFO könnte man glauben, es handle sich um eine Persiflage. Würde man Haftbefehls Werdegang nicht kennen und nicht wissen, wie er tickt, könnte man denken, es handele sich bei diesem Lied um Satire und vielleicht ist genau das gewollt. Haftbefehl hat schon genug Erfahrung mit Kritik an seinen Texten gesammelt und weiß, wie er sich heraus mogeln kann.

Besonders kläglich wird es wenn PULS, der digitale Jugendkanal des Bayerischen Rundfunks, schreibt, man höre bei Hang The Bankerszum ersten Mal auch konkrete Systemkritik von Haftbefehl“. [7] Haftbefehl leistet keine Systemkritik, er propagiert mit seiner „Rothschild-Theorie“ ein antisemitisches Welterklärungsmodell, „nach dem eine kleine Gruppe jüdischer Bankiersfamilien die Welt durch die Zentralsteuerung des Banken- und Finanzsystems beherrscht, im Geheimen Kriege anzettelt und aus dem Leid der99 Prozent‘ Kapital schlägt.“ [8].

An wie viel der wirren Verschwörungstheorien Haftbefehl selbst glaubt oder ob es sich bei dem Lied hauptsächlich um eine gezielte Provokation handelt um ein größtmögliches Medien-Echo zu erreichen lässt sich schwer feststellen. Eins ist sicher: Haftbefehl kennt und bedient das einfache Weltbild seiner Kundschaft und nimmt dabei in Kauf mörderische Ressentiments zu schüren.


Anmerkungen:

[1] aus Haftbefehl – Mama, reich mir deine Hand

[2] „Und ticke Kokain an die Juden von der Börse“ aus HaftbefehlPsstDealer auf dem Asphalt Kokaverkauf/ mein jüdischer Anwalt holt mich da raus!“ aus HaftbefehlOn Tour

[3] YouTube/HAFTBEFEHL HALT DIE FRESSE 03 NR. 78 (OFFICIAL HD VERSION AGGROTV)

[4] aus Deutscher Rap: Nicht jeder Rüpel ist ein Antisemit von Floris Biskamp auf publikative.org

[5] „Ich bin genauso deutsch wie mein Nachbar Marius“ Interview mit Haftbefehl auf welt.de

[6] aus Ideologiekritik statt Religionsversteher-Rassismus! von Hannes Heine auf tagesspiegel.de

[7] aus Haftbefehl bringt über Nacht „Unzensiert“ raus auf br.de/PULS

[8] aus Haftbefehl und die Rothschild-Theorie von Julius Hagen auf ruhrbarone.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Haftbefehl und seine Rothschild-Theorie

  1. Norbert Neumann sagt:

    Fürst von Pückler -Muskau anno 1828 : „Keine Macht in Europa kann ohne Rothschilds Krieg führen“ Was ist also daran Verschwörungstheorie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.